Zukunftstag im Fotostudio in Winterthur

Am 10.11.2016 war auch bei mir im Fotostudio in Winterthur der Zukunftstag. Ben (12 Jahre) hat mich den ganzen Tag begleitet. Um 8 Uhr morgens war erst einmal die normale Büroarbeit angesagt. Mails lesen und beantworten. Das tägliche Bild auf Facebook stellen und etwas Bildbearbeitung von einem Schwangerschaftsshooting und einem Newbornshooting. DVS's schön einpacken und für den Versand vorbereiten. Um 10 Uhr war es dann soweit, das erste Shooting mit Maria und Beni, die bereits in der Schwangerschaft für das Kugelrundshooting bei mir waren. Ben hat mir über die Schultern geschaut und hat Fragen über meine Arbeit gestellt. Ich habe ihm die Einstellungen der Kamera und mein Arbeitsgang erklärt und im Eiltempo sind die Stunden vergangen und es blieb uns nur eine kleine Mittagspause.  Am Nachmittag hatten wir noch ein zweites Neugeborenes bei uns, da konnte mir Ben helfen, die verschiedenen Sets aufzubauen und das Neugeborene in Pose zu bringen.

Ben war ganz überrascht und war erstaunt, wie viel Zeit man benötigt, damit man überhaupt zum fotografieren kommt und ich hätte ja einen mega stressigen Tag ;-).

Ja, das ist tatsächlich so, das fotografieren ist wirklich nur ein Bruchteil meiner Arbeit. Ganz viel Zeit verbringe ich im Büro. Ich mag die Abwechslung aber und ich schätze sehr, dass ich einen Beruf ausüben darf, den ich sehr gerne mache, mich erfüllt und glücklich macht. "Mit ganz viel Liebe zu meinen Beruf als Fotografin."

 

newborn-1-von-1-2 newborn-1-von-1-3 newborn-1-von-1-4 newborn-1-von-1-5 newborn-1-von-1-6 newborn-1-von-1-7 newborn-1-von-1-8 newborn-1-von-1-9 newborn-1-von-1-10 newborn-1-von-1

Kommentar hinterlassen